STIKO befürwortet zweiten Booster für bestimmte Gruppen und empfiehlt Novavax ab 18 J.

Vierte Corona-Impfung kann sofort starten


Liebe Patientinnen und Patienten,

wie Sie sicherlich bereits erfahren haben, spricht sich die STIKO für eine zweite Covid19-Auffrischimpfung für gesundheitlich besonders gefährdete und exponierte Gruppen aus. (Stand 04.02.22)


Eine zweite Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff soll es für konkret folgende Personen geben:

-Personen ab 70 Jahren

-Personen in Pflegeeinrichtungen

-Personen mit Immunschwäche ab fünf Jahren

-Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen


Bei gesundheitlich gefährdeten Menschen soll der zweite Booster frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischimpfung erfolgen.


Das Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen soll den zweiten Booster frühestens nach sechs Monaten erhalten.

Für Menschen, die nach der ersten Auffrischimpfung eine Corona-Infektion durchgemacht haben, werde aber kein weiterer Booster empfohlen.


Novavax ab 18 J.

Nuvaxovid ist ein Protein-Impfstoff mit einem Wirkverstärker (Adjuvans). Der Impfstoff enthält keine vermehrungsfähigen Viren und ist deshalb, wie alle anderen in Deutschland zugelassenen COVID-19-Impfstoffe, funktionell ein Totimpfstoff. In den Zulassungsstudien zeige der Impfstoff laut Expertengremium eine mit den mRNA-Impfstoffen vergleichbare Wirksamkeit. Aussagen zur klinischen Wirksamkeit gegen die Omikron-Variante kann die STIKO aktuell noch nicht treffen. Zur Verträglichkeit schreibt sie, dass Nuvaxovid häufig zu lokalen und systemischen Impfreaktionen führt, die über wenige Tage anhalten können und ähnlich stark sind wie nach Impfung mit den anderen COVID-19-Impfstoffen. Die Zulassungsstudien hätten keine Sicherheitsbedenken hinsichtlich schwerer unerwünschter Wirkungen nach der Impfung ergeben.


- Personen ab 18J. mit zwei Dosen im Abstand von mindestens drei Wochen (Grundimmunisierung)

- Die Anwendung von Nuvaxovid während der Schwangerschaft und Stillzeit wird zum jetzigen Zeitpunkt nicht empfohlen.

- Der Totimpfstoff Nuvaxovid, wird in Deutschland voraussichtlich ab Ende Februar verfügbar sein.


Impftermine können Sie jederzeit telefonisch, per e-Mail oder direkt auf unserer Webseite vereinbaren.


Telefonisch 02801 984 410

e-Mail: info@gp-xanten.de

Termin online vereinbaren https://www.gp-xanten.de/book-online

Ihr Team der Internistischen Praxis Xanten

Dr. med. Michael Schmitz & Dr. Carlos Marengo

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen